Ich habe das erste Mal einen Dresden Plate Quilt genäht.

Der Dresden Plate hat eine schöne Geschichte. Es ist ein toller Block, den man sehr vielfältig gestalten kann. 

Das Dresden Plate Quiltmuster war einst eines der beliebtesten Muster zwischen 1920 und 1930. Es gibt auch andere Bezeichnungen dafür wie Grandmother’s Sunburst, Friendship Ring, Aster, Dahlia und Sunflower.

Meine Sonnenblume besteht aus 20 Teilen, welche oben an der Spitze zusammengenäht wird. Eine tolle Anleitung findet ihr weiter unten. 

Mein Mittelkreis ist aufgenäht 2″ im Durchmesser. Hier kann man auch variieren, den Mittelpunkt der Blüte größer oder kleiner machen. Ein Glas oder ein kleiner Teller kann als Vorlage für die Kreisschablone dienen. Meinen Dresdener Teller habe ich mit meiner Nähmaschine appliziert, geht aber auch von Hand.

Die Blumen habe ich auch einen Unistoff appliziert und gleich danach gings auch schon ans Quilten.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“161″ sortorder=“918,921,920,919″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“1″ thumbnail_width=“200″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

 

Hier habe ich Euch eine Anleitung, wie die Blume genäht wird (auf englisch):

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Google in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6IGJsb2NrOyBtYXJnaW46IDBweCBhdXRvOyIgIGlkPSJfeXRpZF8xMTg3NCIgIHdpZHRoPSI0ODAiIGhlaWdodD0iMjcwIiAgZGF0YS1vcmlnd2lkdGg9IjQ4MCIgZGF0YS1vcmlnaGVpZ2h0PSIyNzAiICBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2xjeV9wNHByeUU0P2VuYWJsZWpzYXBpPTEmYXV0b3BsYXk9MCZjY19sb2FkX3BvbGljeT0wJml2X2xvYWRfcG9saWN5PTEmbG9vcD0wJm1vZGVzdGJyYW5kaW5nPTEmcmVsPTEmZnM9MSZwbGF5c2lubGluZT0wJmF1dG9oaWRlPTImdGhlbWU9ZGFyayZjb2xvcj1yZWQmY29udHJvbHM9MSYiIGNsYXNzPSJfX3lvdXR1YmVfcHJlZnNfXyBuby1sYXp5bG9hZCIgdGl0bGU9IllvdVR1YmUgcGxheWVyIiAgYWxsb3c9ImF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWEiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBkYXRhLW5vLWxhenk9IjEiIGRhdGEtc2tpcGdmb3JtX2FqYXhfZnJhbWViamxsPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

 

In meiner Tischdecke habe ich vier verschiedene Muster verwendet und war ein tolles Objekt, zu üben. 

  • Meander Leaves
  • Free Motion (mit lila Faden auf hellem Stoff, das war ziemlich mutig und würde ich für Anfänger nicht empfehlen)
  • Kreise
  • Bögen und gerade Linien

Auf Youtube habe ich den Kanal von Angela Walters abonniert. Sie macht ganz tolle Videos, was das Quilten angeht. Hier geht’s zur Free Motion Challenge von Angela Walters. In ihrem Kanal werden ganz viele verschiedene Muster gezeigt und wie man diese macht und verwenden kann. Mir hat es unheimlich viel geholfen, vor allem sicherer zu werden und auch mutiger. Anfänglich hatte ich extreme Angst, etwas kaputt zu machen doch je länger ich gequiltet habe, desto sicherer wurde ich. Und mittlerweile muss ich sagen, dass ich ziemlich zufrieden bin. Klar, besser kann man immer werden, darum üben, üben, üben!

Schaut doch auch mal mein anderes Werk „Tischdecke mit Stickerei und Mander Leaves“ an.

Tags

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv
Beitrag teilen