Ich bin und bleibe Kreativ

Bleibt kreativ und gesund!

Eine sehr traurige Situation, die uns alle momentan durch den COVID-19, auch Coronavirus genannt, weltweit betrifft. Jeder geht mit diesem Thema anders um und doch müssen wir alle an einem Strang ziehen. Aktuell sind wir in der Schweiz vom Bundesrat angehalten worden, wann immer möglich zuhause zu bleiben. Noch dürfen wir uns an der frischen Luft aufhalten aber das kann sich auch noch ändern. Aber das hält mich persönlich nicht auf, weiterhin kreativ zu sein.

Auf so eine Situation haben wir uns unbewusst eigentlich schon so lange vorbereitet 🙂 . In dieser speziellen Ausnahmesituation richten wir uns alle zuhause ein, so gut es geht. Und schon nach wenigen Tagen fällt einem das Dach auf den Kopf. Kinder schreien „mir ist langweilig“, und wissen nicht mehr, was sie mit all dieser Freizeit anfangen sollen. Ich bin ja in der glücklichen Position, dass meine Jungs älter sind und sich sehr gut selbst beschäftigen können. Das bedeutet für mich, dass ich meine Zeit nun auch etwas mehr dem Hobby widmen kann und zwar dem Nähen.

Meine persönliche Stoffansammlung ist gottseidank auch noch voll, sodass mir die Projekte für längere Zeit sicherlich nicht ausgehen werden. Viele UFOs liegen in Kisten und warten auch schon darauf, fertig gestellt zu werden.

Man findet auch endlich Zeit, sich neu zu organisieren und auszumisten. Ein sogenannter Frühlingsputz im Nähzimmer kann sicherlich auch nicht schaden. Nadeln aussortieren, Fäden sauber einordnen, Stoffe aussortieren neu in die Regale legen und vieles mehr. Und nicht zu vergessen (was sowieso automatisch kommt) neue Projekte planen!

Was kann man denn tun, wenn man keinen Stoff mehr hat? Diese Frage hab ich mir natürlich auch gestellt und hab dazu auch eine Lösung. Mistet doch Eure alten Kleidungsstücke aus. Daraus lässt sich nämlich so einiges machen. Super dafür geeignet sind zum Beispiel #FPP Projekte. Das ist eine Technik, mit welcher kleine Stoffschnipsel zusammen genäht werden und heisst Foundation Paper Piecing. Eine weitere Alternative ist #EPP was English Paper Piecing bedeutet. Im Internet gibt es unheimlich viele Vorlagen, welche kostenlos heruntergeladen werden können. Stöbern macht auch Spass!

Ich selbst habe noch ein UFO für EPP und zwar eine grosse Decke „La Passacaglia“. Hier informiere ich laufend über den aktuellen Stand.

Was ich aber unbedingt noch los werden möchte ist folgendes: Ich danke allen, die für uns da sind und für all unsere Mitmenschen ihre Gesundheit riskieren. Ich danke all meinen Mitmenschen, dass sie die aktuelle Situation für mich erträglicher machen, denn sie sind für mich da. Ich danke meinen Kindern, dass sie für diese ausserordentliche Situation Verständnis zeigen und sich an die Vorgaben halten. Und „last but not least“ danke ich dafür, dass in meiner Familie noch alle gesund und wohl auf sind.

In diesem Sinne wünsche Ich Euch allen viel Kraft, haltet durch.
Bleibt kreativ und gesund!

Tags

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv
Beitrag teilen