On Ringo Lake Mistery Quilt

On Ringo Lake Mistery Quilt

Mein On Ringo Lake Mistery Quilt ist endlich fertig!

Eine tolle Erfahrung ist zu Ende gegangen, denn endlich habe ich meinen ersten On Ringo Lake Mistery Quilt fertiggestellt. Dieser Quilt kommt von Bonnie Hunter, quiltville.com und hat unheimlich viel Spass gemacht, ihn zu nähen. Einen ersten Post habe ich schon mal ende Januar geschrieben mit einigen wenigen Details, da war er aber noch lange nicht fertig und hat so vor sich hin „gereift“. 

 

Über eine Facebook Gruppe namens „Patchwork und Handarbeit“ wurde ich auf diesen Mistery Quilt aufmerksam. Ende November 2017 kam die erste Aufgabe von Bonnie heraus, gefolgt von einer nächsten Aufgabe jede Woche. Dies ging bis Anfangs Januar 2018 so weiter. 

Dieser Quilt hat über 3’300 Teile. Ich hab mir echt ab und zu mal überlegt, wie bekloppt das eigentlich ist. Erst schneidet man den schönen Stoff in tausend teile, nur damit man ihn wieder zusammen näht. Eigentlich ein Irrsinn aber Spass macht es trotzdem unheimlich. Vor allem, wenn man das Resultat schlussendlich sieht. 

Da mein Bett etwas breiter ist, als die Decke ursprünglich, habe ich links und rechts noch einen Rand dazugenäht. Und das ist auch der Grund, warum der so lange herum gelegen ist und nicht fertig geworden ist. Ich konnte mich einfach nicht für einen Rand entscheiden. Bis dann endlich der Geistesblitz kam.

Das nächste Problem war dann folgendes: wie quilte ich das Riesenteil mit meiner Nähmaschine? Und passt der überhaupt komplett unter die Maschine? Ich hab mir einfach viel zu viele Gedanken gemacht, denn eigentlich war es ziemlich einfach aber auch nur, weil ich nicht so eine dicke Füllung genommen habe.

Einfach nur toll, das Resultat und ein bisschen Stolz bin ich schon 🙂 Und Momo, unsere Schmusekatze, hat ihn auch für kuschelig empfunden und hat gleich ein Nickerchen drauf gemacht.

Leave your reply